Abschied vom U3-Wagen wird gefeiert

Nach der erfolgreichen Fahrzeugschau auf dem Betriebshof in Heddernheim, zu der am vergangenen Wochenende über 11.500 Bahnfreunde aus ganz Deutschland angereist waren, gibt es bei der VGF erneut einen Grund zu feiern: Nach 37 Jahren Dienstzeit verabschieden wir offiziell den Wagen-Veteranen des Typs U3 aus dem Linienverkehr.

Am Samstag, den 13. Oktober 2018 zwischen 10 und 17 Uhr, haben Bahn-Fans die Möglichkeit, die letzten Dienstreisen des Wagentyps U3 mitzuerleben. Vier Wagen werden dazu in unterschiedlichen Kombinationen zwischen den Haltestationen „Hausen“ und „Schäfflestraße“ pendeln. Unterstützt werden sie bei den Fahrten durch zwei Museumszüge des Typs U2 und durch einen Pt-Wagen-Zug. Letzterer wird ohne Fahrgäste verkehren. Der Fahrplan wird in den nächsten Tagen unter www.verkehrsmuseum.info veröffentlicht.

Der U3-Triebwagen ist die dritte Generation der Frankfurter Hochflur-Stadtbahnfahrzeuge. Von diesem Typ wurden 1980 insgesamt 27 Fahrzeuge zur Eröffnung der ersten komplett unterirdisch fahrenden Linie U4 beschafft. Sie verkehrten bis 2015 fast ausschließlich auf der Bornheimer Strecke. Bereits vor einem Jahr endete der Einsatz der U3-Wagen. Die Wagen 451 bis 453 bleiben als Museumsfahrzeuge erhalten. Der erste wurde bereits mit hohem Aufwand in den Ursprungszustand versetzt und während der Fahrzeugschau am 6. Und 7. Oktober in Heddernheim präsentiert.

 

Pressekontakt:
VGF-Unternehmenskommunikation
069 213 27495
E-Mail: presse(at)vgf-ffm.de