Barrierefreiheit: Ältere Straßenbahnen wieder im Einsatz

Linienbetrieb zweier "Pt"-Wagen auf der Linie 15 - Barrierefreie Alternativen vorhanden.

Ältere Fahrzeuge des Straßenbahn-Typs „Pt“ fahren wieder im Linienbetrieb. Seit 12. März ist der erste der Veteranen auf der Linie 15 im Einsatz, seit 9. April folgt ein zweiter Wagen. Der Grund: Verbesserungen zum Fahrplanwechsel im Dezember führen zu einem erhöhten Fahrzeug-Bedarf. Da dann nicht genug Niederflur-Bahnen zur Verfügung stehen, muss auf ältere Modelle zurückgegriffen werden. Auf diesen älteren Modellen laufen zurzeit die Schulungen der VGF-Fahrer, die bis Dezember praktische Erfahrungen behalten sollen, um nicht neu geschult werden zu müssen.  

Die „Pt“-Wagen aus den 70er Jahren sind nicht barrierefrei und nur über Trittstufen zu betreten. Die beiden Kurse, auf denen die Fahrzeuge unterwegs sind, sind in der Fahrplanauskunft hinterlegt, so daß sich Fahrgäste, die auf einen stufenlosen Ein- und Ausstieg an den Haltestellen angewiesen sind, über die Fahrtzeiten der beiden „Pt“-Wagen informieren können. Die Linie 15 wurde für den Einsatz der Wagen ausgewählt, da sie auf der gesamten Strecke von anderen Straßenbahn- und Buslinien flankiert wird, auf denen ausschließlich barrierefreie Fahrzeuge verkehren. 

 

Pressekontakt:
VGF-Unternehmenskommunikation
069 213 27495
E-Mail: presse(at)vgf-ffm.de