Brandschutzarbeiten in der Station „Dom / Römer“

Station außer Betrieb // U-Bahnen unterbrochen

Von Mittwoch, 14. Februar, bis Sonntag, 18. Februar 2018, ca. 1.30 Uhr, fahren die Bahnen der Linien U4 und U5 wegen Brandschutzarbeiten in der Station „Dom / Römer“ nicht zwischen Konstablerwache, Hauptbahnhof und Bockenheimer Warte. An der Konstablerwache fährt die Linie U5 Richtung Preungesheim am Bahnsteig der U5 Richtung Hauptbahnhof ab. Im Anschluss halten an der Station „Dom / Römer“ aus dem gleichen Grund bis voraussichtlich Ende Juli 2018 keine U-Bahnen.

Als Alternative bietet sich vom 14. bis 18. Februar zwischen Konstablerwache und Hauptbahnhof neben den S-Bahnen auch die Straßenbahnlinie 12 an. Von der Konstablerwache über die Hauptwache zur Bockenheimer Warte sind die U-Bahnen der Linien U6 und U7 unterwegs. Zwischen Hauptbahnhof und Bockenheimer Warte fahren außerdem die Straßenbahnen der Linien 16 und 17.

Die Nachtfahrten der Linien U4 in den Nächten vom 16. auf den 17. sowie vom 17. auf den 18. Februar können trotz der Arbeiten regulär stattfinden. Die U4 nimmt ihren Betrieb planmäßig um ca. 1.30 Uhr auf.

Im Anschluss an diese Streckensperrung bleibt die Station „Dom / Römer“ bis voraussichtlich Ende Juli 2018 gesperrt. Um in die Linien U4 und U5 einzusteigen, bietet sich die Fahrt mit den Straßenbahnlinien 11 und 12 ab der Haltestelle „Römer / Paulskirche“ zu den Stationen Willy-Brandt-Platz (zu erreichen mit den Linien 11 und 12) und Konstablerwache (zu erreichen mit der Linie 12) an.

Im Rahmen der brandschutztechnischen Gesamtsanierung werden Rauchschutzabtrennungen gebaut und ein Großteil der in der Station „Dom / Römer“ verbauten technischen Komponenten ausgebaut und ausgetauscht. Trotz der aufwendigen Arbeiten bleibt ein Notausstieg in der Station möglich; die Fluchtwege sind jederzeit geöffnet. Rund 5 Millionen Euro kostet das Projekt.

Bis Ende Juni wird es im Rahmen des Projekts zwei weitere mehrtägige Sperrungen der Strecke zwischen Bockenheimer Warte und Konstablerwache geben. Eine Skizze zu den Streckensperrungen finden Sie hier.