Der Weltpokal im Fundbüro? VGF versteigert auch im Juli Fundsachen im Eckenheimer Depot

Ein FIFA-Funktionär hat in der U5 den Weltpokal vergessen? Kein Problem für die VGF: Wenn ein ehrlicher Finder das gute Stück abliefert, bekommt es der Weltverband beim Fundbüro des Unternehmens zurück; holt er es nicht ab, geht es einige Wochen später in die Versteigerung. Zugegeben, ein unglaubwürdiges Szenario. Fahrgäste vergessen andere Dinge: Schlüssel, Brieftaschen, Handys, Fahrräder, Aktentaschen, Stofftiere, sogar Sonnenbrillen mit geschliffenen Gläsern. Es gibt nichts, was in den Bussen und Bahnen der VGF, an den Haltestellen und in den Schließfächern in der B-Ebene der Hauptwache nicht vergessen oder verloren wird. Am Freitag, 7. Juli, bringt die VGF wieder verlorene, vertrödelte, vergessene, auf alle Fälle aber nicht abgeholte "Schätzchen" unter den Hammer. Was immer im Fundbüro der VGF gelandet und gut erhalten ist, versteigert das Unternehmen in Eckenheim. Voraussetzung ist neben dem guten Zustand, daß die gesetzliche Aufbewahrungsfrist der Fundsachen abgelaufen ist, ohne daß sich der Besitzer gemeldet hat oder von den Mitarbeitern des VGF-Fundbüros ausfindig gemacht werden konnte. Die Versteigerung findet auch im Juli 2006 am ersten Freitag des Monats statt, wie immer um 15 Uhr und wie immer im alten Depot Eckenheim. Die Halle an der Schwabstraße 18 ist mit der U-Bahnlinie U5 oder dem 34er Bus zu erreichen; Haltestelle "Eckenheimer Landstraße/ Marbachweg".Bei Rückfragen:
Bernd Conrads
Tel.: 069 213 23557