05.05.2014

Modernisierung der Fahrscheinautomaten

Halbzeit. Das Systemhaus Scheidt & Bachmann hat die Hälfte der 600 VGF-Geräte umgebaut.

Die Modernisierung der Fahrscheinautomaten der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) geht zügig voran. Das Mönchengladbacher Systemhaus Scheidt & Bachmann hat Anfang 2013 mit dieser Modernisierung begonnen, in den vergangenen 15 Monaten wurden mehr als 350 Geräte umgebaut. Der Großauftrag der VGF umfasst die schrittweise Modernisierung von insgesamt 600 stationären Ticketautomaten in Stationen der U-Bahn und an Straßenbahn- und Bus-Haltestellen im Frankfurter Netz.

Die modernisierten Fahrscheinautomaten entsprechen dem neuesten Stand der Technik und erfüllen die Anforderungen, die heute und zukünftig an das Ticketing im öffentlichen Personenverkehr gestellt werden. Neben einem modernen User-Interface mit Touchscreen zur Erhöhung des Bedienkomforts und der Möglichkeit,  bargeldlos mit Girocard und Kreditkarten zu zahlen, ist die Integration des (((eTicket Deutschland eine der wichtigsten neuen Funktionen. Mit dem Einsatz des Smart-Card-Terminals von Scheidt & Bachmann besteht für Kunden der VGF die Möglichkeit, eTickets auch an Fahrscheinautomaten zu erwerben, was bei den alten Geräten nicht möglich war. Damit bietet die VGF künftig über ihre Ticketcenter und den Abonnenten-Service hinaus einen weiteren Vertriebskanal für die elektronischen Fahrscheine an.

„Mit der einfachen Bedienung und den neuen Funktionen kommen die modernisierten Fahrscheinautomaten bei unseren Kunden sehr gut an“, sagt Matthias Jost, Leiter Kundendienst und Vertrieb bei der VGF. „Wir freuen uns, dass der Umbau so erfolgreich und zügig verläuft und wir bald die gesamte Flotte umgerüstet haben.“

Die Umrüstung bestehender Ticketautomaten ist eine wirtschaftlich interessante Alternative zur Neuanschaffung. „Mit der Entscheidung für die Modernisierung der bestehenden Infrastruktur konnten wir nicht nur eine schnelle Umsetzung garantieren, sondern auch Kosten sparen“, so Jost.

Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main sorgt als Verkehrsunternehmen und Verkehrsdienstleister mit rund 2.000 Mitarbeitern und mehr als 350 Fahrzeugen für die Mobilität der fünfgrößten deutschen Stadt - sei es für Einwohner, Pendler oder Touristen. Im Jahr 2012 nutzen mehr als 160 Millionen Fahrgäste die neun U- und zehn Straßenbahn-Linien der VGF.  

Scheidt & Bachmann hat sich seit der Gründung im Jahr 1872 von Mönchengladbach aus zu einem namhaften Global Player entwickelt. Das internationale Systemhaus gehört zu den Weltmarktführern von innovativen Systemlösungen für mobiles Leben. Als Partner der Anbieter von Transportleistungen im Personenverkehr realisiert das Unternehmen seit über 35 Jahren ganzheitliche Fahrgeldmanagementsysteme.

 

Pressekontakt:

Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main
Bernd Conrads
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 69 213 235 57
E-Mail: presse(at)vgf-ffm.de
Kurt-Schumacher-Str. 8
60311 Frankfurt am Main

Scheidt & Bachmann GmbH
Mareike Lüken
Marketing FCS
Telefon: +49 2166 266 971
E-Mail: Lueken.Mareike(at)scheidt-bachmann.de
Breite Straße 132
41238 Mönchengladbach