Schülerticket Hessen

OB Peter Feldmann besucht VGF-Infostand

Ab 1. August 2017 ist es gültig, schon seit 1. Juni 2017 kann man es kaufen: Das Schülerticket Hessen. Hessische Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende sind damit künftig für 365 Euro im Jahr in ganz Hessen mobil. In Frankfurt wird damit die CleverCard Frankfurt abgelöst.

„Das neue Ticket gibt jungen Menschen die Chance, auch über die Grenzen ihrer Heimatstadt hinweg, kostengünstig unterwegs zu sein“, ist sich Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann auch mit Verkehrsdezernent Klaus Oesterling einig. „Das entlastet Eltern und Straßen und prägt das Mobilitätsverhalten der jungen Generation“, so Feldmann  weiter.

Begleitet von VGF-Geschäftsführer und Arbeitsdirektor Thomas Wissgott besuchte Feldmann am Donnerstag, 22. Juni 2017, den VGF-Infostand zum Schülerticket in der B-Ebene der Frankfurter Hauptwache.

„Neben dem günstigen Preis und dem Gültigkeitsbereich in ganz Hessen gibt es einen weiteren enormen Vorteil“, erläutert Thomas Wissgott. „Das neue Ticket gibt es auch im Abonnement.“ Ist der Bestellschein vollständig ausgefüllt und mit der Kopie eines Altersnachweises an das Aboteam der VGF gesandt (Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Abonnententeam, 60276 Frankfurt), verlängert sich das Ticket automatisch jährlich bis zum 18. Geburtstag. Nach dem 18. Geburtstag wird jährlich eine Bestätigung der Schule bzw. des Ausbildungsbetriebes benötigt. Natürlich ist das Abonnement jederzeit zum Monatsende kündbar. Sowohl eine jährliche Zahlung (365 Euro) als auch eine monatliche Zahlung (12 x 31 Euro = 372 Euro) ist möglich.

Wer sein Schülerticket lieber nur für ein Jahr und zur sofortigen Mitnahme kaufen möchte, kann das in den VGF-TicketShops tun, die im ganzen Stadtgebiet zu finden sind. Eine Übersicht der Shops gibt es unter: vgf-ffm.de/ticketshops

„Die Stadt Frankfurt wird, wie bisher bei der CleverCard, für Frankfurt-Pass-Inhaber ein zusätzlich vergünstigtes Schülerticket Hessen anbieten“, betont Oberbürgermeister Peter Feldmann. „Die Differenz zum regulären Preis trägt die Stadt Frankfurt“, erläutert Feldmann. Der Vertrieb erfolgt in gewohnter Weise über die Vertriebsstellen und den Aboservice der VGF. Schülerinnen, Schüler und Azubis mit Frankfurt-Pass-Berechtigung bezahlen für das Schülerticket Hessen bei Einmalzahlung 239 Euro und bei 12-maliger Abbuchung 246 Euro (= 20,50 Euro pro Monat).

Alle Schülerinnen und Schüler, die einen Anspruch auf Fahrtkostenrückerstattung haben, wurden bereits vom Stadtschulamt angeschrieben und bekommen das Schülerticket direkt zugesandt.

„Wir möchten unseren jungen Kundinnen und Kunden empfehlen, sich möglichst bald um ihr neues Ticket zu kümmern. Vor und in den Sommerferien sind die Wartezeiten kürzer“, lautet der Tipp von Thomas Wissgott. „Unser Team steht natürlich gerne mit Rat und Tat zur Seite.“ Wer Fragen zum neuen Ticket hat oder seinen Bestellschein direkt beim VGF-Serviceteam abgeben möchte, kann gerne am Schülerticket Hessen-Aktionsstand in der B-Ebene der Frankfurter Hauptwache (am Abgang zur S-Bahn) vorbeikommen. Dieser ist bis Samstag, 29. Juli 2017, an allen Freitagen von 12.30 Uhr bis 20 Uhr und Samstagen von 10 bis 16 Uhr sowie von Montag, 31. Juli, bis Samstag, 9. September, montags bis freitags von 12.30 Uhr bis 20 Uhr und samstags von 10 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.

Seit Juni und noch bis zu den Sommerferien wird zudem ein VGF-Team in Frankfurter Schulen unterwegs sein und über das neue Ticket informieren und Bestellscheine ausgeben.

Das Schülerticket Hessen gibt es als eTicket. Es wird, wie auch die CleverCard bisher, auf einer Chipkarte ausgegeben. Der Look unterscheidet sich von dem der übrigen Chipkarten für eTickets. Wichtig ist: Unabhängig davon, welches Motiv auf dem Ticket abgedruckt ist, die dahinter steckende Technik ist die gleiche. Sollten keine Chipkarten mit Schülerticket Hessen-Motiv vorrätig sein, werden diese auch auf regulären Chipkarten ausgegeben. Einer der größten Vorteile der Chipkarten ist, dass Tickets bei Verlust gesperrt und ersetzt werden können.

Weitere Informationen zum neuen Ticket sowie den Bestellschein gibt es hier.