Station "Dom / Römer"

Umgestaltung Ost-Ausgang kurz vor dem Abschluss // 2018 stehen weitere Arbeiten in der Station an

Die umfangreichen Arbeiten rund um die Station „Dom / Römer“ gehen weiter. Der zum Frankfurter Dom hin gelegene Ausgang wurde in den vergangenen Jahren komplett neu errichtet und so versetzt, dass er sich in die wiederaufgebaute Altstadt integriert. Im Haus „Markt 8“, das zum neuen Altstadtensemble gehört, kommen die Treppen nun an die Oberfläche.

Unter anderem erhielt der Auf- bzw. Abgang eine neue Beleuchtung, neue Kameras und Lautsprecher, Rolltore sowie neue Stein- und Rolltreppen. Nach Abschluss der letzten Bauphase sind am vergangenen Wochenende die Rolltreppen von der Zwischenebene an die Oberfläche in Betrieb gegangen. Voraussichtlich im Januar 2018 muss der Ausgang jedoch noch einmal für drei Wochen geschlossen werden, da dann der Anschluss an den neu errichteten Krönungsweg hergestellt wird. In diese Sperrphase fallen die Pflasterung auf dem Krönungsweg, die Montage von Schneefanggittern sowie der Einbau von taktilen Elementen direkt vor dem Stations-Eingang, mit denen sich sehbehinderte Menschen orientieren können.

Umfangreiche Brandschutzarbeiten

Die Station wird von Mitte Februar bis Ende Juli 2018 vorübergehend außer Betrieb genommen. Grund ist die umfassende brandschutztechnische Gesamtsanierung der tiefliegenden Anlage. Die U-Bahnen der Linien U4 und U5 werden in dieser Zeit durch die Station fahren, dort aber nicht halten. Zudem wird es zwischen Ende Januar und Juni mehrere mehrtägige Sperrungen der Strecke zwischen Bockenheimer Warte und Konstablerwache geben. Mit Abschluss der Arbeiten im Sommer soll der neue Aufzug in Betrieb gehen, sodass die Station dann wieder barrierefrei zugänglich sein wird.

Umsteigen auf die Straßenbahn

Während der Außerbetriebnahme fahren die Straßenbahn-Linien 11 und 12 auf der Altstadtstrecke, Römer und Römerberg sind durch die nahegelegenen Haltestellen „Römer / Paulskirche“ und „Börneplatz“ zu erreichen.

Weihnachtsmarkt und Fastnacht: U4 und U5 halten

Detailliert wird die VGF zu den Arbeiten und den Auswirkungen der Sperrungen im kommenden Jahr informieren. Aber wichtig für alle Besucher des Römerbergs: Der am 27. November eröffnete Weihnachtsmarkt kann mit U4 und U5 wie in den vergangenen Jahren erreicht werden. Auch am Karnevals-Wochenende, also über Fastnachts-Sonntag, 11. Februar 2018, fahren die Bahnen die Station noch wie gewohnt an. Die Altstadt-Eröffnung ist dann im September 2018 vorgesehen.