U3: Gleisbau unterbricht die U-Bahn

Arbeiten in zwei Abschnitten vom 13. bis 26. August 2018.

Eine Woche nach Schulbeginn startet die VGF mit umfangreichen Instandsetzungsarbeiten an der Trasse der Linie U3 in Oberursel. Die Arbeiten finden in zwei Bauabschnitten statt und dauern insgesamt bis Sonntag, 26. August 2018. Am Montag, 27. August, wird die U3 wieder nach Plan fahren.

1. Abschnitt

In der Zeit von Montag, 13. August, ca. 2 Uhr, bis Donnerstag, 23. August, ca. 6 Uhr morgens, wird die U-Bahn zwischen Weißkirchen <> Oberursel Hohemark unterbrochen. Die U3 fährt nur zwischen Südbahnhof und Weißkirchen Ost, weshalb die VGF zwischen Weißkirchen Ost und Hohemark einen Ersatzverkehr mit Gelenkbussen einrichtet.

2. Abschnitt

Während eines zweiten Bauabschnitts, der von Donnertag, 23. August, 6 Uhr, bis Sonntag, 26. August, 24 Uhr, dauert, wird die U3 eingestellt und der Takt auf der U8 verdichtet. Die Linie ist außerdem mit Drei-Wagen-Zügen und somit größerer Kapazität unterwegs. Auch auf der Linie U9 wird die Kapazität mit Zwei-Wagen-Zügen erhöht. Die VGF setzt Busse ein, die zwischen Uni Campus Riedberg <> Weißkirchen <> Hohemark verkehren.

In diesem zweiten Bauabschnitt arbeitet die VGF an den Gleisen zwischen Niederursel und Oberursel Bahnhof.

Einen Überblick den gesperrten Streckenabschnitt und den Schienenersatzverkehr finden Sie hier.

Einschränkungen für den Autoverkehr

Die Arbeiten haben auch Auswirkungen auf den Autoverkehr rund um den Bahnhof Oberursel. Während ihrer Dauer sind die Überfahrten Adenauerallee / Frankfurter Landstraße und Feldbergstraße / Platz des 17. Juni gesperrt. Die Verkehrsführung zum Bahnhofsvorplatz wird so umgeleitet, dass Fahrzeuge über die Frankfurter Landstraße auf den P+R-Platz fahren können. Von dort führt ein provisorischer Weg zurück auf die Nassauer Straße. Die Zufahrten zu den einzelnen Grundstücken sind gewährleistet.

Das Servicetelefon informiert

Neben den SEV-Bussen bietet sich für Fahrgäste zwischen Oberursel und Frankfurt die regulär verkehrende S-Bahnlinie S5 an. Über die beste Fahrtmöglichkeit informieren die Fahrplanauskunft im Internet (www.traffiQ.de) und das RMV-Servicetelefon, das unter der Nummer 069 / 24 24 80 24 rund um die Uhr erreichbar ist.

Was wird gemacht?

In zwei Bauphasen bewegt das Team der VGF auch bei diesem großen Bauprojekt viel Material. Rund um den Oberurseler Bahnhof werden 600 Meter Gleise und zwei Weichen umgebaut. Das bedeutet, dass gut 1.600 Holzschwellen ausgebaut und mit 160 Tonnen Schienen sowie 7.000 Tonnen Boden und Schotter entsorgt werden. Eine entsprechende Anzahl neuer Betonschwellen, Boden und Schotter werden wieder eingebaut. Bevor die Bahnen über die neuen Gleise fahren können, müssen 4.500 Quadratmeter Boden verdichtet, 1.200 Meter Gleis gestopft und 450 Quadratmeter Asphalt eingebaut werden

Dass während der Bauphasen Bahnen durch Busse ersetzt werden, nutzt die VGF, um auch an anderen Gleisstellen Arbeiten durchzuführen. So werden in der ersten Bauphase in Oberursel die beiden Überwege „Philip-Reis-Straße“ und „Freiherr-vom-Stein-Straße“ saniert. Außerdem wird in Niederursel eine Überfahrt im Oberurseler Weg erneuert; rund 100 Schwellen und 300 Meter Gleis werden hier ausgetauscht. In der zweiten Bauphase im November werden dann zusätzlich zu den Arbeiten in Oberursel zwischen Niederursel und Bommersheim rund 1.200 Meter Schiene und 300 Schwellen gewechselt und rund 6.000 Meter Gleis gestopft.

Wie die einzelnen Schritte eines Gleisaustauschs funktionieren, erklärt der Clip „Neue Gleise für die Eschersheimer Landstraße“ auf dem Youtube-Channel der VGF.

 

Weitere Arbeiten finden in einer zweiten Bauphase zwischen dem 8. und dem 26. November auf dem Abschnitt Niederursel – Oberursel statt, hierüber werden Traffiq und VGF und Traffiq aber gesondert und rechtzeitig informieren.

 

Pressekontakt:
Bernd Conrads
VGF-Unternehmenskommunikation
069 213 27495
E-Mail: presse(at)vgf-ffm.de