Umgestaltung der Offenbacher Landstraße

Straßenbahn nur bis an den Ortsrand von Oberrad – Busse zum Buchrainplatz und zur Stadtgrenze

Am Montag, 24. April 2017, beginnt die Umgestaltung der Offenbacher Landstraße in Oberrad. Dabei erneuert auch die VGF auf  einer Länge von 560 Metern die Gleise und baut die Haltestelle „Bleiweißstraße“ barrierefrei um. Während der gesamten Bauzeit,  bis voraussichtlich Februar 2018, ist die Offenbacher Landstraße  zwischen Scheerengasse und Buchrainplatz für den Durchgangs- verkehr und damit auch für Busse und Bahnen gesperrt. Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ und die VGF sorgen dafür,  dass Fahrgäste trotzdem möglichst reibungslos mit Bahn und Bus ans Ziel kommen. 

 

Mit Bus und Bahn ans Ziel 

Die Straßenbahnlinie 16 fährt von und bis zur Haltestelle „Balduinstraße“ am westlichen Ortsrand von Oberrad. Die Busse des Schienenersatzverkehrs (SEV), die in der Bruchstraße am Südbahnhof beginnen und enden, schließen die Lücke zwischen Buchrainplatz und Offenbach Stadtgrenze. Die Kleinbuslinie 81 verbindet ganz Oberrad nach einem Sonderfahrplan mit geändertem Linienweg. Die Nachtbuslinien n62 und n63 fahren zwischen  Alter Brücke und Buchrainplatz eine Umleitung. Fahrgäste von und nach Offenbach können auch die S-Bahn-Linien nutzen, um ihr Ziel zu erreichen. 

 

So fahren die einzelnen Linien 

- Die Busse des Schienenersatzverkehrs beginnen und enden an der Haltestelle „Südbahnhof/Bruchstraße“, einen kurzen Fußweg vom Südbahnhof entfernt. Markierungen auf den Bürgersteigen zeigen den kürzesten Weg zu den angrenzenden Umsteige-Haltestellen. Über die Gerbermühlstraße und den Buchrainplatz fahren die Busse bis Offenbach Stadtgrenze, wobei 
sie in Oberrad auch die Haltestellen „Flaschenburgstraße“ und „Wiener Straße“ bedienen.  

- Die Straßenbahnlinie 15 verkehrt nicht zwischen Südbahnhof  und Offenbach Stadtgrenze. Sie wird dafür aber bis zur Haltestelle „Südbahnhof/Bruchstraße“ verlängert, die nur wenige Meter von der SEV-Bushaltestelle entfernt ist. Wer aus Richtung Niederrad kommt und zum Mühlberg oder zur Balduinstraße möchte, steigt am Südbahnhof in die Linie 16 um.  

- Die Linie 16 fährt während der Bauarbeiten zwischen Ginnheim und der Oberräder Haltestelle „Balduinstraße“. Von dort bis zur Stadtgrenze Offenbach ist sie unterbrochen. Wer zwischen der 
Linie 16 und den SEV-Bussen umsteigen möchte, nutzt dazu am besten die Haltestelle „Lokalbahnhof/Textorstraße“. 

- Die Linie 18 aus Preungesheim endet während der Bauarbeiten auch an den Samstagen am Lokalbahnhof.  

- Die Oberräder Kleinbuslinie 82 wird vorübergehend eingestellt 

– ihre Fahrten übernimmt die Linie 81, die nach einem Sonderfahrplan vom Buchrainplatz über die Wiener Straße bis zur Haltestelle „Georg-Treser-Straße“ und von dort weiter durch die Wiener Straße zur Haltestelle „Grazer Straße“ und über die Offenbacher Landstraße zurück zum Buchrainplatz verkehrt. Der Waldfriedhof Oberrad wird zu den gewohnten Tageszeiten halbstündlich vom Kleinbus erreicht. 

Von der Haltestelle „Georg-Treser-Straße“ ist es nur ein kurzer Fußweg zur Straßenbahnhaltestelle „Balduinstraße“.  

- Die Nachtbuslinien n62 (Konstablerwache – Fechenheim – Offenbach – Oberrad – Konstablerwache) und n63 (Konstablerwache – Oberrad – Offenbach – Fechenheim - Konstablerwache) fahren zwischen Alter Brücke und Buchrainplatz, ähnlich wie der SEV, eine Umleitung über die Gerbermühlstraße.  

Die Haltestellen „Mühlberg“ und „Lettigkautweg“ können während der Bauarbeiten nicht vom Nachtbus bedient werden.  Nachtschwärmer aus Sachsenhausen stehen die Linien n7 und n71 zur Verfügung.  

- Die Haltestelle „Bleiweißstraße“ kann während der Bauarbeiten von Straßenbahn und Bus nicht bedient werden. Fahrgäste werden gebeten, die benachbarte Haltestelle „Balduinstraße“  der Linie 16 bzw. ab Buchrainplatz die SEV-Busse zu nutzen. 

 

Haltestelle „Buchrainplatz“ kurzzeitig verlegt 

Damit die stadteinwärtige Straßenbahnhaltestelle „Buchrainplatz“  von den SEV-Bussen angefahren werden kann, wird ein Asphaltkeil die Höhe der Bordsteinkante auf das Niveau der Busse anpassen. Ab Montag, 24. April, halten die SEV-Busse in Fahrtrichtung Südbahnhof/Bruchstraße deshalb zunächst einige Tage an  der gleichnamigen Nachtbushaltestelle in der Offenbacher Landstraße Höhe Haus Nr. 361, ca. 25 Meter von der Haltestelle „Buch- rainplatz“ entfernt. 

 

Informationen rund um Bus, Bahn und Baustelle 

Das RMV-Servicetelefon 069 / 24 24 80 24, das rund um die Uhr  zu erreichen ist, und die Fahrplanauskunft im Internet 
(www.traffiQ.de) berücksichtigen die geänderten Fahrpläne und  finden die schnellste Verbindung. 

Ein Anwohner-Informationsmanagement, an das sich Bürgerinnen  und Bürger mit Fragen zur Baustelle wenden können, ist von Mon-tag bis Samstag unter 069 / 138 260 39 und per E-Mail an Offenbacher-Ldstr@dsk-gmbh.de erreichbar. Auf der Internetseite www.frankfurt.de/offenbacher sind zudem alle Informationen für Anlieger und Fahrgäste zum  Umbau der Offenbacher Landstraße zusammengefasst.

Pressekontakt:

traffiQ
lokale Nahverkehrsgesellschaft  Frankfurt am Main mbH
Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 – 212 26 893 
Telefax: 069 – 212 24 430 
presse(at)traffiQ.de 
 

VGF
Stadtwerke Verkehrsgesellschaft  Frankfurt am Main mbH
Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 – 213 27 495 
Telefax: 069 – 213 22 965 
presse(at)vgf-ffm.de