Frankfurt
Tel. VGF-Telefonzentrale
+49 69 21303+49 69 21303
Sprache

Allgemeine Geschäftsbedingungen VGF WebPortal - Gültig ab 15.07.2019

(Stand: Mai 2019)

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil eines jeden Vertrags, der zwischen uns, der Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Kurt-Schumacher-Straße 8, 60311 Frankfurt am Main, und Ihnen über unseren Online-Shop auf www.meine.vgf-ffm.de abgeschlossen wird (im Folgenden das „WebPortal“).

(2) In unserem WebPortal bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bestimmte Fahrkarten im Rhein-Main-Verkehrsverbund (im Folgenden „RMV“) – insbesondere Zeitkarten und Abonnements – zu erwerben („Fahrkarte“). 

(3) Für die Inanspruchnahme der Beförderungsleistung gelten ergänzend Die gemeinsamen Beförderungsbedingungen des RMV.

§ 2 Vertragsschluss; Lieferung; Zahlung

(1) Die Präsentation unserer Leistungen in unserem WebPortal auf www.meine.vgf-ffm.de stellt kein bindendes Angebot unsererseits dar. Wie ein Vertrag zwischen Ihnen und uns zustande kommt, entnehmen Sie bitte den Kundeninformationen.

(2) Die über unser WebPortal erworbene Fahrkarte stellen wir Ihnen nach Ihrer Wahl elektronisch zur Übertragung auf eine bereits bestehende Chipkarte bereit oder senden Ihnen eine neue Chipkarte zu, auf der Ihre bestellte Fahrkarte bereits gespeichert ist. Sie können Ihre bestehende Fahrkarte entweder an einem Fahrkartenautomaten der VGF auf Ihre Chipkarte laden (frühestens 48 Stunden nach der Bestellung), oder auf einem entsprechenden Endgerät bei Ihnen zu Hause (sofort nach Bestellung), wenn Sie über ein solches verfügen. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Bereitstellung der Fahrkarte.

(3) Wir bieten Ihnen die in unseren Kundeninformationen genannten Zahlarten an. Sollte der Einzug des vereinbarten Betrags aus einem von Ihnen zu vertretenden Grund scheitern (z.B. falsche oder veraltete Daten, Unterdeckung), haben Sie die dadurch entstehenden Mehrkosten zu tragen. Wir sind zudem berechtigt, den Vertrag mit Ihnen zu kündigen, wenn nicht innerhalb von 14 Tagen nach einer entsprechenden Aufforderung durch uns eine Zahlung erfolgt.

§ 3 Abonnements; Laufzeit; Kündigung

(1) Wenn Sie eine Jahreskarte im Abonnement auswählen, läuft der Vertrag auf unbestimmte Zeit.
 
(2) Sie sind jederzeit berechtigt, ein Abonnement bis zum 10. eines Monats zum Monatsende zu kündigen.

(3) Jahreskarten erhalten Sie im Abonnement zu vergünstigten Konditionen. Sollte die Vertragslaufzeit zum Zeitpunkt der Beendigung aufgrund Ihrer Kündigung weniger als 12 Monate betragen haben, werden Sie so gestellt, als ob Sie für den tatsächlich genutzten Zeitraum jeweils Monatszeitkarten erworben hätten. Sie sind daher verpflichtet, die Differenz zwischen der Vergünstigung der Jahreskarte und der Monatskarte für den tatsächlich genutzten Zeitraum (entspricht für jeden genutzten Monat zusätzlich 1/10 des von Ihnen bezahlten Monatspreises) im Nachhinein zu bezahlen; höchstens jedoch den Jahrespreis des jeweiligen Tickets.

§4 Benutzerkonto

Für die Nutzung unseres WebPortals müssen Sie sich unter www.meine.vgf-ffm.de registrieren. Sie erhalten dann eine E-Mail mit einem Aktivierungslink, den Sie zur Freischaltung anklicken müssen. Sie können Ihr Benutzerkonto jederzeit wieder selbst löschen; laufende Zeitkarten bleiben gültig. Während des Bestehens Ihres Benutzerkontos sind Sie verpflichtet, Ihre dort hinterlegten Daten aktuell zu halten. Im Falle falscher Angaben sind wir zudem berechtigt, Ihr Benutzerkonto zu sperren oder im Falle von Missbrauch zu löschen.

§ 5 Unsere Haftung

Für unsere Leistungen, die wir über unser WebPortal erbringen, bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte, sofern nachfolgend nicht etwas anderes vereinbart ist:

(1) Wir haften – gleich aus welchem Rechtsgrund – auf Schadenersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen unter Buchst. (a) und (b):

(a) Im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit haften wir unbeschränkt. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen und vertrauen dürfen); in diesem Fall ist unsere Haftung jedoch auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens beschränkt.

(b) Die sich aus Buchst. (a) ergebenden Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben, für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie im Fall einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. 

(2) Soweit die Haftung uns gegenüber ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 6 Verbraucherschlichtung

(1) Die Europäische Kommission hat eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung bereitgestellt, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr abrufbar ist. Wir sind zur Teilnahme am Streitschlichtungsverfahren verpflichtet. Sie können sich selbstverständlich auch jederzeit direkt an uns wenden: meine[at]vgf-ffm.de

(2) Als Mitglied des Trägervereins der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (söp), einer nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) anerkannten Verbraucherschlichtungsstelle, ist die VGF bereit und aufgrund der Satzung des Vereins verpflichtet, zur Beilegung von Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag an einem außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen. Die Anschrift der bei solchen Streitigkeiten zuständigen Verbraucherschlichtungsstelle lautet:

Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e.V. (söp), Fasanenstraße 81, 10623 Berlin,
Internet: www.soep-online 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Download (PDF).