Fuhrpark

Straßenbahn fährt über eine Brücke Teaserbild

Die Stadtbahnen der VGF

Wie die Straßenbahnen werden die Stadtbahnen in Frankfurt durch fortlaufende Buchstaben gekennzeichnet. Um sie von den Straßenbahntypen eindeutig unterscheiden zu können, wurde der Typenbezeichnung ein "U" (für U-Bahn) vorangestellt und dann aufsteigend nummeriert. Im Stadtbahnliniennetz der VGF sind die Typen "U2" (nicht mehr auf der A-Strecke), "U3", "U4" und "U5" im Einsatz. Die Typenbezeichnung ist jedoch nicht zu verwechseln mit der Linienbezeichnung ("U1" bis "U7"). So fahren beispielsweise die Fahrzeuge des Typs "U3" auf der "Linie U4".

Eine Besonderheit stellt der Typ "P" dar: Zunächst als Straßenbahnwagen eingesetzt, findet man heute auch umgebaute Fahrzeuge auf Stadtbahnstrecken. Zur Unterscheidung der einzelnen Varianten wurden den Typenbezeichnungen Zusätze beigestellt:

  • 1. Version: "P-Wagen" - Fahrzeuge mit durchgängigen Falttüren (nicht mehr im Einsatz)
  • 2. Version: "Pt-Wagen" - Fahrzeuge mit geteilten Falttüren und Klappstufen (nicht mehr im Einsatz)
  • 3. Version: "Ptb-Wagen" - wie 2. Version, jedoch im Türbereich verbreitert für den U-Bahnbereich.

Die Stadtbahnen fahren auf Strecken mit unterschiedlicher Bahnsteighöhe, was dazu führt, dass nicht alle Fahrzeuge auf jeder Stecke eingesetzt werden können.

Wir bitten bei den Angaben zu den Fahrzeugbeständen zu berücksichtigen, dass es durch die stetige Auslieferung der neuen U5-Fahrzeuge zu Abstellungen von "Alt-Fahrzeugen" kommt.

Typ "Ptb"

Typ "U2"

Typ "U3"

Typ "U4"

Typ "U5"