Achtung Bahn!

Schüler mit Skateboard überquert Straßenbahngleise

Ein Aufklärungsprogramm für Schulklassen ab Klassenstufe 7 (Mindestalter 13 Jahre) zur Vermeidung schwerer Unfälle an Stationen und Bahnübergängen

Es ist mittlerweile ein gewohntes Bild: Jugendliche, die mit Kopfhörern im Ohr den Blick auf ihr Smartphone gerichtet durch Frankfurt laufen, Bahnübergänge überqueren, an Haltestellen auf ihre nächste Verbindung warten. Dabei begeben sie sich häufig, wenn auch unbewusst, in Lebensgefahr. Dem möchte die VGF entgegenwirken und bietet an Frankfurter Schulen und Schulen im Einzugsgebiet der VGF in einer Doppelstunde ein kostenloses Aufklärungsprogramm an:

Aufklärungsvortrag vor Schülern

Die realen Gefahren sichtbar gemacht

Den Schülern werden reale Filmszenen, gefilmt von Überwachungskameras an den Haltestellen der VGF, gezeigt, die von den Behörden für die Schul-Termine freigegeben wurden. Im Anschluss wird über das Gesehene gesprochen und diskutiert. Die Schülerinnen und Schüler haben dabei die Gelegenheit über eigene Erfahrungen oder Erlebnisse zu berichten und werden hinsichtlich der Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert.

Die Frankfurter Polizei ist von der VGF-Initiative überzeugt und geht teilweise mit an die Schulen.

Hat Ihre Schule auch Interesse an diesem Programm? Wenden Sie sich sehr gerne an unseren Ansprechpartner:

Klaus Peter Düwel
Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main
Betriebstechnik
Schulkontaktpflege
Telefon: (069) 213-25175
E-Mail: k.duewel(at)vgf-ffm.de