Das Verkehrsmuseum der VGF

Mobilität in Vergangenheit und Zukunft

Pferdebahnwagen

Das Frankfurter Verkehrsmuseum macht auf einer Ausstellungsfläche von rund 3.900 Quadratmetern Geschichte zum Erlebnis! Die Ausstellung „Von der Pferdebahn bis zur Neuzeit“ bietet einen umfassenden Einblick in die Entwicklung des Frankfurter Personennahverkehrs. Auf einem Rundgang kann der Besucher 30 liebevoll restaurierte Originalexponate bestaunen: darunter das älteste Schmuckstück, der erste Pferdebahnwagen der Frankfurter Trambahngesellschaft von 1872. Straßenbahntrieb- und -beiwagen der verschiedenen Epochen sind hier ebenso ausgestellt, wie ein Oberleitungs-Bus von 1963, eine Dampflok von 1900 und ein Schneepflug von 1939. Die Gegenwart ist mit aktuellen Modellen vertreten. In der "Kinder-Fahrschule", einem umgebauten Fahrstand, können zukünftige Straßenbahnfahrer ihre Fertigkeiten ausprobieren. Zu bestaunen gibt es außerdem historische Netzpläne, Fahrausweise, Signalanlagen, Fahrmotoren, Dienstkleidungen und sogar eine alte Wartehalle.

Die Arbeit des Museums wird unterstützt vom Verein Historische Straßenbahn der Stadt Frankfurt am Main, Internet: http://www.hsf-ffm.de/.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das Verkehrsmuseum in der Rheinlandstraße 133, im Frankfurter Stadtteil Schwanheim, ist jeden Sonntag sowie an den Feiertagen in Hessen von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise betragen

  • 3 Euro für Erwachsene,
  • 1 Euro für Kinder bis 14 Jahre
  • 2 Euro für Senioren, Studenten und Schüler

Das Verkehrsmuseum ist mit der Straßenbahnlinie 12 oder mit den Buslinien 51 und 62 - Haltestelle Rheinlandstraße - bequem zu erreichen.

Information

Montag bis Donnerstag von 8 bis 16.30 Uhr
Freitag von 8 bis 14 Uhr unter
Telefon 069 213-23131

Sonn- und Feiertag von 10 bis 17 Uhr unter
Telefon 069 213-23039

Gerne nehmen wir Ihre Anfragen und Anregungen auch per Telefax unter 069 213-22331 oder E-Mail mail(at)verkehrsmuseum.info entgegen.

Führungen

Individuelle Führungen, abgestimmt auf die Interessen der Besuchergruppen (ab 10 Personen), sind nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Broschüre

Detaillierte Beschreibungen zu allen Exponaten und deren Einsatz im Fahrbetrieb finden interessierte Nahverkehrsfreunde in der Broschüre des Verkehrsmuseums "Willkommen im Verkehrsmuseum: Aus der Vergangenheit in die Gegenwart", die vor Ort für drei Euro erhältlich ist.

Weitere Informationen im Internet unter http://www.verkehrsmuseum.info/.